Merseburg - Tragisches Ende für eine entlaufene Kuh auf der Autobahn 38 bei Merseburg: Die Autobahnpolizei musste das Tier erschießen, nachdem es nicht gelungen war, es einzufangen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war die Kuh von einer Koppel in Reichardtswerben ausgebrochen und lief neben der A38 her. Das verwirrte Tier sprang über die Leitplanke auf die Autobahn. Die Polizei sperrte die Strecke und versuchte die Kuh einzufangen. Als dies misslang und die Kuh versuchte, auf die Gegenfahrbahn zu springen, erschossen die Beamten das Tier aus Sicherheitsgründen.