Oschersleben (dpa) | Der ehemalige Formel-1-Pilot Heinz-Harald Frentzen wird sein Motorsport-Comeback im ADAC GT Masters Ende April in Oschersleben geben. Vom 25. bis 27. April wird in der etropolis Motorsport Arena das erste Rennen dieser Serie ausgetragen.

Der Formel 1-Weltmeisterschaftszweite von 1997 wird dann erstmals in einem Mercedes SLS starten. Zusammen mit seinem Teamkollegen Luca Stolz startet der 46-jährige Routinier im HTP-Rennstall.

"Die GT Masters ist eine Rennserie, die ist voller Action", sagte Frentzen am Dienstag nach dem Training in Oschersleben. Der Mönchengladbacher hat bereits Erfahrung in dieser Rennserie gesammelt. 2011 spielte er für den ehemaligen Skispringer Sven Hannawald den "Fahrlehrer" bei dessen Quereinstieg in den Motorsport. Ein Jahr darauf fuhr Frentzen mit Andreas Wirth im Spitzenklassement mit, wurde aber immer wieder durch Rennausfälle seiner Corvette ausgebremst.

Oschersleben wird neben den GT Masters auch wieder Ausrichter der DTM sein. Statt im September wird das zweite DTM-Saison-Rennen schon vom 16. bis 18. Mai stattfinden. Die deutsche Motorradelite trifft sich vom 20. bis 22. Juni zur Superbike-IDM.