Schönwalde - Ein in der Nacht zum Sonntag in Brand geratenes Sportboot ist aus dem Havelkanal geborgen worden. Am Dienstagmorgen beginnt nun nach Angaben des Wasserschifffahrtsamtes in Brandenburg (Havel) die Reinigung des Kanals von ausgelaufenem Öl. Man hoffe, dass die nach dem Brand gesperrte Schleuse Schönwalde (Havelland) noch vor dem Abend wieder geöffnet werden kann. Wegen der Schleusensperrung ist der Güterverkehr zwischen Elbe und Oder unterbrochen. Mehrere Schiffe lagen am Kanal fest. Das Sportboot sollte aus dem Winterlager in Sachsen-Anhalt nach Mecklenburg-Vorpommern überführt werden. Die dreiköpfige Besatzung blieb bei dem Unglück unverletzt.