Sandersdorf/Irxleben - Der 1. FC Magdeburg und der FSV Barleben stehen Halbfinale des Fußball-Landespokals. Pokalverteidiger Magdeburg behielt am Mittwochabend bei Oberligist SG Union Sandersdorf mit 5:1 (1:0) die Oberhand. Der FSV Barleben gewann das Landesliga-Duell beim SV Irxleben mit 4:3 (0:0, 0:0) nach Elfmeterschießen. In der Runde der letzten Vier erwartet der Burger BC den Drittligisten Hallescher FC. Die Magdeburger fahren nach Barleben. Die genauen Anpfiffzeiten werden noch terminiert.

Vor 1015 Zuschauern im Sandersdorfer Sport- und Freizeitzentrum schoss Florian Beil den Favoriten fast im Alleingang weiter. Nach der 1:0-Pausenführung durch Marius Sowislo (37.) traf der FCM-Angreifer (47., 49., 89.) dreimal für den Pokalverteidiger. Den Ehrentreffer für den Oberligisten erzielte Timo Breitkopf (59.) mit einem verwandelten Foulelfmeter. Fabio Viteritti (81.) markierte das zwischenzeitliche 1:4 für die Gäste.

650 Zuschauer im Irxleber Wildpark sahen 120 Minuten lang keinen Treffer. Die Gastgeber retteten sich trotz der Gel-Roten Karte gegen Thomas Schulz in der Verlängerung ins Elfmeterschießen. Dort zeigten jedoch Sören Schott und Maximilian Gerwien Nerven, währenddessen bei den Barlebern nur Thomas Hagedorn verschoss. Den entscheidenden Elfmeter für die Gäste verwandelte der ehemalige Spieler des 1. FC Magdeburg, Timm Kreibich.