Halle - Deutschlands älteste Schokoladenfabrik, Halloren aus Halle, hat 2013 nach eigenen Angaben erneut einen Rekordumsatz erzielt. Wie hoch die Erlöse waren und welche Ziele die Gesellschaft hat, dazu wird sich der Vorstand heute äußern. 2012 erwirtschaftete das börsennotierte Unternehmen nach bisherigen Angaben einen Umsatz von 90 Millionen Euro. Unterm Strich lag der Gewinn bei 2 Millionen Euro. Laut Bundesverband der deutschen Süßwarenindustrie sieht die Branche Potenzial im Export. Halloren hatte angekündigt, das Auslandsgeschäft auszubauen. Die Halloren Schokoladenfabrik AG hat rund 600 Mitarbeiter an mehreren Standorten.