Magdeburg - Rund 40 000 Euro Falschgeld hat die Polizei in Schönebeck beschlagnahmt und zwei Männer in Haft genommen. Die Verdächtigen hatten die Blüten mit ihrem Auto aus Italien nach Deutschland gebracht, wie das Landeskriminalamt (LKA) Sachsen-Anhalt am Donnerstag mitteilte. Ein Einsatzkommando stoppte bereits am Montag das Auto und nahm den 44-Jährigen und den 66-Jährigen fest. Beide sind nun in U-Haft. Die Hinweise auf die Männer hatte die Staatsanwaltschaft Hamburg gegeben. Die 40 000 Euro übersteigen die gesamte beschlagnahmte Summe an Falschgeld aus dem Jahr 2013 in Sachsen-Anhalt. Im Vorjahr stellten die Beamten nach früheren Angaben des LKA Blüten im Wert von 28 500 Euro sicher.