Oranienbaum - Dem Tabakanbau widmet sich die neue Dauerausstellung im Schloss Oranienbaum (Landkreis Wittenberg). Unter dem Motto "Tabakcollegium" werden ab Freitag rund 1000 Exponate in sieben Räumen gezeigt. Diese wurden überwiegend von Sammlern zusammengetragen, wie die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz mitteilte. In Oranienbaum wurde vom 17. bis zum 20. Jahrhundert Tabak angebaut und verarbeitet. Die holländische Prinzessin Henriette Catharina (1637-1708) von Oranien-Nassau brachte diesen Wirtschaftszweig nach ihrer Hochzeit ins damalige Fürstentum nach Anhalt.