Klieken - Mit einem Gottesdienst ist am Samstag die für ihren Cranach-Altar bekannte Kirche in Klieken (Landkreis Wittenberg) zur Radwege-Kirche geworden. In einer eigenen Fahrradkapelle neben der Kirche können Radler vom Flämingradweg aus einkehren, innehalten und Rast machen, wie die Evangelische Landeskirche Anhalts mitteilte. Es gibt auch Informationen zu weiteren touristischen Zielen in der Nähe.

Die Patronatskirche Klieken hat eine bewegte Geschichte hinter sich: 1980 verlor das Haus sein wertvollstes Gut: Den Cranach-Altar. Diebe stahlen beide Flügel. Erst Jahrzehnte später tauchten die Kunstwerke aus der Werkstatt von Lucas Cranach dem Älteren (1472-1553) wieder auf. Seit 2013 hängen die Gemälde wieder an ihrem angestammten Platz.