Halle - Nachdem ein Mann bei einem Wohnungsbrand in Halle schwer verletzt worden ist, ermittelt die Polizei wegen schwerer Brandstiftung und versuchten Mordes. Laut einer Mitteilung vom Sonntag nahmen Beamten einen 34 Jahre alten Tatverdächtigen fest. Inzwischen wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen, der Mann sitzt im Gefängnis. Was genau passiert ist, weiß die Polizei noch nicht. Die Ermittlungen stünden noch am Anfang. Die Beamten gehen davon aus, dass der 34-Jährige das Feuer am Freitagnachmittag in dem Mehrfamilienhaus absichtlich gelegt hat. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt.