Monte Carlo - Tennisprofi Philipp Kohlschreiber ist trotz guter Leistung in der zweiten Runde des ATP-Masters-Turniers in Monte Carlo ausgeschieden. Der Augsburger verlor 4:6, 6:1, 4:6 gegen Jo-Wilfried Tsonga. Der Franzose ist in Monaco an Nummer neun gesetzt.

Damit sind keine deutschen Profis mehr beim mit 3,45 Millionen Euro dotierten Sandplatzturnier dabei. Tsonga vergab gegen den aufschlagenden Kohlschreiber seinen ersten Matchball, beendete nach 1:53 Stunden dann aber das Match. Der aus dem Davis-Cup-Team aussortierte Kohlschreiber war zuletzt nicht mehr dabei, als das DTB-Team den Franzosen um Tsonga im Viertelfinale 2:3 unterlag.