Wolmirstedt - Die Lage in der Ukraine wird auch beim Ostermarsch in Sachsen-Anhalt ein Thema sein. Der Deutsche Gewerkschaftsbund in Sachsen-Anhalt rief dazu auf, sich am Ostermarsch im Land zu beteiligen. Die Menschen sollten ein Zeichen setzen für Abrüstung, soziale Gerechtigkeit, Demokratie und Menschenrechte. "Dies sollte auch Maßstab bei den Verhandlungen um die Zukunft der Ukraine sein", erklärte DGB-Landeschef Udo Gebhardt am Mittwoch.

Die Bürgerinitiative Offene Heide veranstaltet am Ostermontag den Marsch in Verbindung mit dem 250. Friedensweg unter dem Motto "Ziehe niemals in den Krieg!" Die Veranstaltung findet in Wolmirstedt statt. Von Magdeburg aus gibt es einen Autokorso und eine Fahrrad-Tour zum Veranstaltungsort.