Würzburg/Weißenfels - Die Basketballer des Mitteldeutschen BC haben ihre Chance auf das Erreichen der Playoffs um die Deutsche Meisterschaft gewahrt. Die Weißenfelser gewannen am Gründonnerstag ihr Gastspiel beim Tabellen-16. s. Oliver Baskets Würzburg mit 89:73 (49:41). Mit ihrem bereits siebten Auswärtssieg dieser Saison bleiben die Schützlinge von Trainer Silvano Poropat dem Tabellenachten Ludwigsburg auf den Fersen.

Die Gäste sorgten frühzeitig für klare Verhältnisse auf dem Parkett. Die Weißenfelser zogen über 8:2 (3.) und 25:16 (10.) bis zur 16. Minute auf 42:26 davon. In den ersten beiden Vierteln versenkten die Mitteldeutschen acht ihrer 14 Dreierversuche im gegnerischen Korb. Näher als auf sechs Punkte (49:43, 21.) kamen die Würzburger nicht heran. Mit Michael Cuffee (21), Djordje Pantelic (16), Adonte Parker (15), Angelo Caloiaro (14) und Malte Schwarz (10) punkteten bei den Gästen gleich fünf Spieler zweistellig.