Magdeburg - Die Zecken sind in diesem Jahr in Sachsen-Anhalt besonders aktiv: "Es sind bereits 41 Fälle von Borreliose registriert worden", sagte Constanze Gottschalk vom Dezernat Gesundheit- und Hygienemanagement im Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt. Vom Januar bis Mai 2013 seien es 36 Fälle gewesen. Insgesamt habe es im vergangenen Jahr 342 gemeldete Fälle von Borreliose gegeben, im Jahr 2012 waren es 253. Laut einem Bericht des Robert-Koch-Institutes sind die Zecken vor allem wegen des milden Winters diesmal besonders früh unterwegs.