Magdeburg - Es summt und brummt am Umweltministerium: Zwei Bienenvölker auf dem Gelände in Magdeburg werben jetzt für die Bienenhaltung im städtischen Bereich. An diesem Mittwoch will Agrar- und Umweltminister Hermann Onko Aeikens (CDU) das Projekt vorstellen, wie Sprecherin Petra Franke am Dienstag mitteilte. Bienen gehörten wegen ihrer Bestäubung von Pflanzen zu den wichtigsten Nutztieren der Welt. Die Zahl der Imker in Sachsen-Anhalt steigt laut Imkerverband kontinuierlich. Im Jahr 2008 habe es 1200 Imker im Land gegeben, inzwischen seien es 1550. Sie kümmerten sich um insgesamt 10 000 Bienen-Völker. Die Landesregierung fördere die Bienenhaltung zur Zeit mit 176 000 Euro.