Halberstadt - Im Januar 2011 wurde ein 79-Jähriger Opfer eines brutalen Überfalls, dessen Folgen er nicht überlebte. Die damalige Haupttäterin muss nun für vier Jahre und vier Monate ins Gefängnis. Das Landgericht Magdeburg sprach die heute 26-Jährige am Freitag des gemeinschaftlichen Raubes schuldig. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass sie den 79-Jährigen gemeinsam mit zwei Heranwachsenden in dessen Wohnung in Halberstadt brutal misshandelte, um Geld zu erpressen. Das Trio erbeutete seinerzeit 60 Euro, wie ein Sprecher des Gerichtes mitteilte.

Der Rentner erlitt seinerzeit so schwere Kopfverletzungen, dass er 14 Monate später starb. Es sollen immer wieder Blutungen aufgetreten sein, so der Sprecher.

Die Heranwachsenden erhielten Bewährungsstrafen von jeweils zwei Jahren. Ein mitangeklagter 48-Jähriger wurde aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft hatte für die Haupttäterin sechseinhalb Jahre Haft beantragt.