Magdeburg - Ein betrunkener Radfahrer hat in der Nacht zum Freitag in Magdeburg die Besatzung eines Streifenwagens angegriffen. Der 28-Jährige sollte kontrolliert werden, weil er ohne Licht unterwegs war, teilte die Polizei mit. Zunächst sei er geflüchtet und dann, als ihn die Beamten doch gestellt hätten, mit Fäusten auf die Polizisten losgegangen. Die Streifenwagenbesatzung habe sich mit Pfefferspray gegen die Angriffe geschützt, den Mann schließlich zu Boden gebracht und gefesselt.