Oschersleben - Die Sieger im ersten Saisonrennen des ADAC GT Masters heißen Maximilian Buhk (21) und Maximilian Götz (28). Am Samstag fuhr das Fahrerduo von H.T.P. Motorsport im Mercedes-Benz SLS AMG GT3 in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben in der selbst ernannten "Liga der Supersportwagen" einen Start-Ziel-Sieg nach Hause. Nach dem Ampelgrün gelang es Buhk, den Pole-Setter Kelvin van der Linde (17, Prosperia C. Abt Racing) im Audi R8 LMS ultra hinter sich zu lassen und sich an die Spitze des 25 Fahrzeuge starken Feldes zu setzen.

Den zweiten Platz in dem einstündigen Rennen mit drei Safety-Car-Phasen ging an van der Linde und dem Teamkollegen René Rast (27). Komplettiert wurde das Podium von Christian Engelhart (27) und Jaap van Lagen (37, Porsche 911 GT3 R/GW IT Racing Team) auf Platz drei. Der ehemalige Formel-1-Vizeweltmeister Heinz-Harald Frentzen (46) musste sich bei seinem Motorsport-Comeback zusammen mit Luca Stolz (18, Mercedes-Benz SLS AMG/H.T.P. Motorsport) mit Platz 21 zufriedengeben. Für das in Oschersleben beheimatete PIXUM Team Schubert (BMW Z4 GT3) reichte es für die Plätze 6 und 20.