Ballenstedt - Die Landessynode der Evangelischen Landeskirche Anhalts hat Joachim Liebig für weitere sechs Jahre zum Kirchenpräsidenten gewählt. Die Synodalen sprachen sich am Samstag in Ballenstedt mit 34 von 38 möglichen Stimmen für den 56-Jährigen aus, wie die Landeskirche mitteilte. Liebig bekleidet das Amt seit dem 1. Januar 2009. Außerdem wählte die Synode Pfarrerin Ramona Eva Möbius in das Amt einer theologischen Oberkirchenrätin. Sie konnte sich erst im dritten Wahlgang mit 20 Stimmen durchsetzen.

Liebig sagte, ein wichtiges Anliegen für seine zweite Amtszeit sei, sich weiter für das Selbstbewusstsein der Menschen in der Region einzusetzen. "Denkt man etwa an den Kirchentag 2012 und das Jubiläum Anhalt 800, dann wird deutlich, wie hier Identität wächst und wir Überraschendes schaffen können." In ihrer Überschaubarkeit sei die anhaltische Landeskirche unter anderem durch die kurzen Wege gut geeignet, Menschen persönlich anzusprechen.

Möbius tritt Anfang 2015 die Nachfolge von Oberkirchenrat Manfred Seifert an, der aus Altersgründen nicht noch einmal kandidiert hatte. Zu den Aufgaben des Oberkirchenrates gehört unter anderem die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, der schulische Religionsunterricht, die Diakonie, die evangelischen Grundschulen sowie die Kirchenmusik.