Halle - Starke Regenfälle haben am Sonntag in Teilen Sachsen-Anhalts für Verkehrsbehinderungen und vollgelaufene Keller gesorgt. Betroffen waren nach Angaben von Polizei und Feuerwehr vor allem der Burgenlandkreis und der Landkreis Harz. Allein die Feuerwehr in Naumburg meldete 30 Einsätze unter anderem in Karsdorf, Bad Bibra und Weißenfels. Die starken Regenfälle ließen Keller volllaufen, verstopften Gullideckel und überspülten Straßen, wie ein Sprecher der Feuerwehr am Montag mitteilte.

Im Burgenlandkreis musste die B180 zwischen Steigra und Gleina in beiden Richtungen gesperrt werden, weil der Regen Schlamm auf die Fahrbahn spülte. Zudem drohte nach Angaben der Feuerwehr ein Hang abzurutschen. Im Harz sollte die B81 zwischen Hasselfelde und Ilfeld (Landkreis Nordhausen) in Thüringen noch den ganzen Montag wegen Wasser und Schlamm auf der Fahrbahn gesperrt bleiben.