Leipzig - Rund 1200 Medienleute und Experten aus Politik und Wirtschaft werden dieses Jahr zum Medientreffpunkt Mitteldeutschland erwartet. Vom 5. bis zum 7. Mai steht das jährliche Treffen unter dem Thema "Relevanz - Was ist wichtig?", wie der Direktor der Medienanstalt Sachsen-Anhalt, Martin Heine, am Dienstag sagte. Die Frage stelle sich nicht nur mit Blick auf die Inhalte, sondern auch hinsichtlich der fortschreitenden Digitalisierung. Auf 42 Panels diskutieren rund 200 Referenten über aktuelle Trends. Unter anderem geht es um Chancen und Risiken beim Umgang der Medien mit sozialen Netzwerken.