Halle - Das Aktionsbündnis "Perspektiven gestalten" der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg will heute gegen Kürzungen im Hochschulbereich demonstrieren. Es fordert unter anderem den Erhalt aller Studienplätze in Sachsen-Anhalt sowie die Rettung der von der Schließung bedrohten Institute an der Universität. Erwartet werden rund 2000 bis 3000 Teilnehmer. Dem Bündnis gehören neben dem Studierendenrat und dem Personalrat der Uni die Hochschulgruppen der Gewerkschaften Verdi und GEW sowie die der Jusos, der Piraten, der Linken und der Grünen an.