Magdeburg - CDU-Fraktionschef André Schröder hält auch nach dem Spitzentreffen zur Polizeireform eine Zahl von knapp 6000 Beamten Ende 2016 für machbar. "Die Vorstellungen, die wir haben, sind weiterhin erfüllbar", sagte Schröder am Mittwoch vor Journalisten in Magdeburg. Hintergrund sei, dass das Land den Polizisten anbieten wolle, nach dem Erreichen des Pensionsalters freiwillig noch weiter zu arbeiten. "Wir kommen nahe an die Zahl heran." Dagegen hatte allerdings das Finanzministerium zuvor schon erklärt, über eine freiwillige längere Lebensarbeitszeit ließen sich kaum zusätzliche Beamte gewinnen. Am Dienstag hatte eine Spitzenrunde unter Leitung von Regierungschef Reiner Haseloff (CDU) Forderungen nach einer Mindestzahl von 6000 Vollzugsbeamten abgelehnt.