Dessau-Roßlau - Das dreijährige Mädchen, das am Freitag leblos im Gartenteich seiner Eltern in Dessau-Roßlau gefunden worden war, ist ertrunken. Das ergab die Obduktion, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau am Mittwoch mitteilte. Weitere neue Details gab es nicht. Das Mädchen hatte sich bei seiner Großmutter aufgehalten, die in derselben Anlage einen Garten hat. Als es plötzlich verschwunden war, durchsuchten die Großmutter, der Vater des Kindes und Polizisten die Gartenanlage. Schließlich entdeckten sie den leblosen Körper des Mädchens im Teich. Die Dreijährige konnte zunächst reanimiert werden, verstarb aber später in einer Klinik.