Tokio - Deutschlands Tischtennis-Damen haben die erhoffte Medaille bei der Team-WM in der japanischen Hauptstadt Tokio verpasst. Die Europameister unterlagen im Viertelfinale mit 0:3 gegen Hongkong.

Das Team von Bundestrainerin Jie Schöpp hatte bereits in der Vorrunde unglücklich mit 1:3 gegen die favorisierten Hongkong-Chinesinnen verloren. Die Neuauflage des Duells verlief deutlich einseitiger. Das Trio Petrissa Solja, Irene Ivancan und Sabine Winter konnte mit drei Satzgewinnen nur Achtungserfolge verbuchen. Winter war im Vergleich zur ersten Partie für Kristin Silbereisen ins Team gerückt.