Naumburg - In Sachsen-Anhalt wurden 2013 von der Zentralstelle zur Bekämpfung gewaltdarstellender, pornografischer und sonstiger jugendgefährdender Schriften 441 neue Verfahren gegen bekannte und unbekannte Täter eingeleitet (2012: 368 Verfahren). Dies geht aus der Jahresstatistik der Generalstaatsanwaltschaft in Naumburg (Burgenlandkreis) hervor. Allein 306 Ermittlungsverfahren (2012: 264) richteten sich den Angaben zufolge gegen Kinderpornografie. Die Zentralstelle mit Sitz in Halle war ferner 2013 an 15 bundesweiten Operationen gegen 167 Tatverdächtige beteiligt (2012: 28 Operationen mit 79 Tatverdächtigen).