Leipzig - Nach musikalischen Entdeckungsreisen nach Osten und Westen schaut das MDR Sinfonieorchester jetzt nach Norden. Die nächste Spielzeit stehe unter dem Motto "Go North", kündigte Chefdirigent Kristjan Järvi am Donnerstag in Leipzig an. Damit sei allerdings nicht nur Skandinavien gemeint, auch für Musik aus dem Baltikum oder von Tschaikowski und Brahms sei in der nächsten Saison Platz. Eröffnet wird die Saison am 6. und 7. September in Suhl und Leipzig mit dem "Schneeflöckchen" von Peter Tschaikowski. Neben den klassischen Abonnement-Reihen kommen in der nächsten Spielzeit vier Festivals dazu, bei denen Jazz, Pop und Klassik verschmelzen sollen.