Magdeburg - Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Sachsen-Anhalt steigt. Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei landesweit 2588 Einbrüche, wie das Innenministerium in Magdeburg auf Nachfrage der Nachrichtenagentur dpa mitteilte. Das ist der höchste Stand der vergangenen fünf Jahre. 2009 waren 2244 Wohnungseinbrüche gemeldet worden. Die Zunahme bei den Einbrüchen liegt laut einem Ministeriumssprecher im Trend der allgemeinen Kriminalitätszahlen. Meist schlagen die Einbrecher nachts zu. Nur 856 der 2588 Wohnungseinbrüche geschahen im vergangenen Jahr tagsüber zwischen 6.00 und 21.00 Uhr.