Zeitz - Im zweiten Anlauf sind die Wahlbenachrichtigungen in Zeitz nun doch noch zugestellt worden. Die rund 52 000 nachgedruckten Unterlagen seien nach Erkenntnissen der Stadt bereits am Wochenende alle angekommen, teilte Sprecher Thomas Sagefka am Montag mit.

Im ersten Anlauf waren die Benachrichtigungen für die Kommunal- und die Europawahl am 25. Mai verschollen. Nach Angaben der Post handelte es sich um einen bundesweit einmaligen Vorgang.

Post-Sprecherin Anke Blenn sagte am Montag: "Die Sendungen sind nach wie vor nicht aufgetaucht." Die Post gehe inzwischen "mit ganz großer Sicherheit" davon aus, dass die Unterlagen gar nicht eingeliefert worden sind.

Nach Angaben der Post hatte eine Druckerei die Wahlbenachrichtigungen für Zeitz und andere Gemeinden erstellen und anliefern sollen. Die Druckerei habe zwar eine Reihe von Paletten angeliefert, aber wohl nicht die Unterlagen für Zeitz.

Die Stadt hatte die Druckerei vergangene Woche beauftragt, die Papiere erneut zu drucken. Die Unterlagen wurden nun mit einem Sicherheitstransporter abgeholt und direkt zu einem Verteilzentrum gefahren. Der Stadt zufolge stellte die Post diesmal kein Porto in Rechnung, allerdings seien 3000 Euro für den erneuten Druck zu zahlen.

Die Wahl war auch ohne den Neudruck nicht gefährdet, da die Bürger auch ohne Wahlbenachrichtigung ihre Stimme abgeben können.