Gütersloh/Magdeburg - Die Sachsen-Anhalter sind laut einer Studie im bundesweiten Vergleich am wenigsten solidarisch und hilfsbereit. 79 Prozent der Menschen dort sind der Meinung, die meisten kümmere es nicht, was mit ihren Mitmenschen geschieht. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Studie der Bertelsmann-Stiftung in Gütersloh hervor. Demnach sind auch der gesellschaftliche Zusammenhalt und das Vertrauen in Mitmenschen in keinem anderen Bundesland so gering ausgeprägt wie in Sachsen-Anhalt. Für die Studie wurden Umfragen und Statistiken von 1990 bis 2012 mit Blick auf 31 Indikatoren ausgewertet.