Naumburg - In Naumburg haben die Dreharbeiten für den Film "Die Olsenbande und die Hand des Königs" begonnen. Nach dem Vorbild der Streifen um die dänischen Kleinkriminellen Egon, Benny und Kjeld produziert das "Filmstudio Würchwitz" seit Jahren Filme. Die Akteure sind Laien. Premiere soll 2015 sein, sagte Studio-Chef Helmut Pöschel. Die Dreharbeiten starteten mit dem Ende des Streifens im Oberlandesgericht: Die drei Gauner bekommen 100 Tage Sozialarbeit aufgebrummt, unter anderem weil sie die Tageseinnahmen von David Garrett im Leipziger Gewandhaus gestohlen haben.