Rom - Auch Angelique Kerber ist gleich in ihrem Auftaktmatch beim Tennis-Turnier in Rom ausgeschieden. Die Kielerin verlor nach einem Freilos in der zweiten Runde 6:4, 3:6, 4:6 gegen die Tschechin Petra Cetkovska. Nach Sabine Lisicki und Annika Beck war zuvor auch Mona Barthel gescheitert.

Die Qualifikantin aus Neumünster war beim 2:6, 2:6 gegen die Spanierin Carla Suarez Navarro ohne Siegchance. Kerber quälte sich gegen Cetkovska zweieinhalb Stunden lang - letztlich aber vergeblich. Am Ende der Partie regnete es zudem auch noch leicht. Als eine Vorhand der Favoritin ins Aus segelte, war die Niederlage besiegelt.

Auf dem langsamen Sandplatz schaffte es Kerber nicht, Konstanz gegen die wacker verteidigende Qualifikantin in ihr Spiel zu bringen. Den bislang letzten Vergleich beim Turnier in Doha hatte sie noch ganz klar gewonnen. Schon zuletzt in Madrid schied Kerber sofort aus, dort hatte sie in der ersten Runde aufgegeben.

Aus deutscher Sicht ist nur noch Andrea Petkovic bei der mit 2,12 Millionen Dollar dotierten WTA-Veranstaltung dabei. Petkovic trifft in der zweiten Runde allerdings auf die Weltranglisten-Erste Serena Williams aus den USA.