Magdeburg - Sachsen-Anhalts Regierungschef Reiner Haseloff (CDU) und Landtagspräsident Detlef Gürth stellen heute ihren gemeinsamen Aufruf zur Europawahl vor. Experten erwarten, dass die Wahlbeteiligung deutlich geringer ausfallen wird als bei der letzten Bundestagswahl. Parallel zur Europawahl werden in Sachsen-Anhalt am 25. Mai auch die Kommunalparlamente neu gewählt. Zudem können Bürger über sieben Landräte und zwei Oberbürgermeister entscheiden. Am Dienstagvormittag will das Kabinett tagen. Das Finanzministerium will dabei über die aktuelle Steuerschätzung berichten, wonach Sachsen-Anhalt die kommenden Jahre mehr Geld einnimmt als noch im November gedacht.