Halle - Eine 54 Jahre alte Frau hat zum Prozessauftakt gestanden, ihren Ehemann zu Silvester 2013 in Naumburg mit einem Messer getötet zu haben. Auslöser sei ein Streit mit ihrem 64 Jahre alten Mann in der Wohnung gewesen, sagte sie am Mittwoch am Landgericht Halle aus. Es sei wieder einmal um Geld gegangen, das er zu oft für Bier und Schnaps ausgegeben habe. Die Anklage wirft der Frau Totschlag vor. Sie soll im alkoholisierten Zustand gehandelt haben. Ein Stich ins Herz war laut Obduktion sofort tödlich. Das Landgericht hat noch zwei weitere Verhandlungstage bis zum 23. Mai anberaumt.