Magdeburg - Die Polizeireform der Landesregierung gefährdet nach Ansicht der Linksfraktion die öffentliche Sicherheit im Land. Es sei falsch, angesichts sinkender Bevölkerungszahlen die öffentliche Daseinsvorsorge immer weiter zu reduzieren. "Wenn wir dieses Land aufbauen wollen, müssen wir uns aus dieser Negativspirale befreien", sagte Linken-Fraktionschef am Freitag im Landtag in einer aktuellen Debatte. Die Landesregierung hatte Anfang Mai entschieden, dass die Zahl der aktiven Vollzugsbeamten bis zum Ende der Wahlperiode 2016 bei rund 6000 bleibt, dann aber sinkt. Zudem sollen Polizeistationen geschlossen und stattdessen Streifendienste verstärkt werden.