Halle - Ein 28 Jahre alter Mann hat auf einem Spielplatz in Halle eine Übungshandgranate gefunden. Der Mann habe die Granate jedoch zunächst mitgenommen und erst später die Polizei informiert, teilte die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd mit. Da die Beamten vor Ort nicht ermitteln konnten, ob es sich um einen echten Sprengkörper handelte, wurde der Kampfmittelbeseitigungsdienst hinzugezogen. Die Spezialisten stellten fest, dass sich in der Übungsgranate kein Sprengstoff befand. Die Polizei warnte davor, mutmaßliche Kampfmittel oder Munition nicht zu berühren, da Laien nicht abschätzen könnten, wie gefährlich ein solcher Fund sei.