Magdeburg - Durch falsch abgerechnete Leistungen entstehen den Krankenkassen in Sachsen-Anhalt Schäden in Millionenhöhe. Im vergangenen Jahr forderten sie Schadensersatz in noch nie dagewesenem Ausmaß von Pflegediensten, Ärzten, Apothekern und anderen Leistungserbringern zurück, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergab. Die Zahl der Verdachtsfälle auf Abrechnungsbetrug stieg dagegen nur leicht an. "Jeder Betrug ist in unseren Augen einer zu viel", sagte Sachsen-Anhalts Ärztekammer-Präsidentin Simone Heinemann-Meerz. In jedem Bereich des Gesundheitssystems werde betrogen.