Berlin/Leipzig - Am DHL Luftfrachtdrehkreuz am Flughafen Leipzig/Halle sollen künftig deutlich mehr Express-Sendungen bearbeitet werden können. Am Montag haben auf dem Areal Erweiterungs-Arbeiten begonnen. In einem ersten Bauabschnitt sollen eine neue Sortierhalle mit einer Fläche von 40 000 Quadratmetern errichtet sowie zugehörige Zufahrtsstraßen und Außenanlagen angelegt werden, wie DHL mitteilte. Die Kapazität soll um etwa 50 Prozent auf 150 000 Express-Sendungen steigen. Insgesamt investiert die Posttochter 150 Millionen Euro. Es entstehen 400 neue Arbeitsplätze.

Das Luftfrachtdrehkreuz Leipzig ist seit 2008 in Betrieb. Bisher investierte DHL nach eigenen Angaben 510 Millionen Euro in den Standort und schuf 3500 Arbeitsplätze. Derzeit werden hier täglich etwa 1900 Tonnen Fracht umgeschlagen.