Magdeburg - Das Land Sachsen-Anhalt und das Außenministerium von Frankreich haben am Mittwoch ihre gemeinsame Erklärung über den Ausbau der deutsch-französischen Beziehungen um weitere vier Jahre verlängert. "Mit der heutigen Unterzeichnung wird eine seit mehr als zehn Jahren sehr erfolgreiche Zusammenarbeit fortgesetzt", erklärte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU). "Seit 2003 vermittelt das Institut Français auf vielfältige und oft sehr originelle Weise den Menschen in Sachsen-Anhalt französische Kultur, Sprache und Lebensart." Bestandteil der Erklärung ist auch, dass eine Mitarbeiterin des Außenministeriums und Kulturbeauftragte des Institut Français in der Staatskanzlei in Magdeburg tätig ist.