Wendefurth - Nach umfangreicher Sanierung hat das Pumpspeicherwerk Wendefurth im Harz am Dienstag den Betrieb aufgenommen. Etwa 40 Millionen Euro sind in die zweijährige Modernisierung geflossen, wie der Betreiber Vattenfall mitteilte. Während eines vierwöchigen Probebetriebes soll die Wasserkraftanlage nun für den Dauerbetrieb in den kommenden 40 Jahren eingestellt werden. In einem Pumpspeicherwerk wird Wasser zunächst von einem Becken in ein höher liegendes gepresst. Dann stürzt es wieder herunter und treibt dabei eine Turbine mit einem Generator an. Die Strommenge, die in Wendefurth in einem Jahr erzeugt wird, entspreche dem Verbrauch von 26 000 Haushalten, hieß es.