Magdeburg - Die Polizei in Sachsen-Anhalt ist auf eine mögliche Einführung von rotem Blinklicht ("Flasher") und schrillen amerikanischen Sirenen ("Yelp") eingestellt. Alle neuen Wagen seien für die zusätzlichen Signale vorbereitet. Eine Entscheidung über die Einführung sei aber noch nicht gefallen, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Mittwoch auf Anfrage. Die Einführung der zusätzlichen Technik neben Blaulicht und Martinshorn ist mit einer seit dem 1. August 2013 geltenden bundesweiten Rechtsgrundlage möglich. In mehreren Bundesländern sind bereits Fahrzeuge nach dem US-Vorbild im Einsatz, Sachsen hatte vergangene Woche damit angefangen. Befürworter argumentieren, die zusätzlichen Signale könnten Autofahrern deutlicher als bisher signalisieren, dass sie anhalten sollen.