Weimar - Nach zwölf Jahren hat die Polizei einen Raubüberfall auf einen Taxifahrer in Weimar aufgeklärt. Zwei Männer aus dem Raum Naumburg in Sachsen-Anhalt haben die Tat gestanden, wie die Polizei in Jena heute mitteilte. Auf die Spur der heute 33 und 32 Jahre alten Männer kamen die Ermittler über ein bundesweites Datenbanksystem, mit dem regelmäßig Spuren ungelöster Fälle abgeglichen werden. Die Männer hatten 2002 einem Taxifahrer ein 20 Zentimeter langes Messer an die Kehle gehalten und so 200 Euro Bargeld und ein Handy erbeutet. Sie begründeten die Tat mit Geldnot und müssen sich nun dafür vor Gericht verantworten.