Marienborn/Magdeburg - Unbekannte haben einen Intercity (IC) zwischen Helmstedt und Marienborn mit Steinen beworfen und einen Waggon beschädigt. Unter anderem ging eine Türscheibe zu Bruch, wie die Bundespolizei am Freitag in Magdeburg mitteilte. Verletzt wurde niemand. Eine Reisende hatte bei dem Ort Harbke am Himmelfahrtstag die Steinwürfe bemerkt und den Zugchef informiert. Er zog die Notbremse. Die Reisenden des beschädigten Waggons mussten vor der Weiterfahrt in einen anderen umsteigen. Der IC von Köln nach Dresden verspätete sich um 35 Minuten. Die Polizei setzte bei der Suche nach den Tätern einen Hubschrauber ein. Von ihnen fehlt bisher jede Spur.