Theeßen - Ohne Führerschein und betrunken auf der Autobahn unterwegs - und dann auch noch per Haftbefehl gesucht: Der Polizei ist nach einem Bagatellunfall auf einem Autobahnparkplatz ein Mann mit 1,21 Promille Alkohol im Blut ins Netz gegangen. Zudem war der 58 Jahre alte Kölner wegen Körperverletzung, Alkohol am Steuer und anderen Verkehrsdelikten mit Haftbefehl gesucht worden, wie die Autobahnpolizei Börde am Dienstag mitteilte.

Eine Polizeistreife wurde aufmerksam, weil der Mann am Sonntag auf dem Parkplatz Wüstenforst bei Theeßen gegen einen Abgrenzungsstein gefahren war. "Es kommt äußerst selten vor, dass wir einen Straftäter durch einen Bagatell-Unfall auf frischer Tat ertappen", sagte Polizeisprecher Matthias Lütkemüller.