Halle - In den Büchern des Bauhauptgewerbes in Sachsen-Anhalt stehen deutlich mehr Aufträge. Im ersten Quartal stiegen sie auf 743 Millionen Euro, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Halle mitteilte. Das waren 9,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Lage ist in den einzelnen Sparten jedoch unterschiedlich. Die Unternehmen des Tiefbaus hatten Aufträge in Höhe von 503 Millionen Euro und damit 19,2 Prozent mehr. Im Hochbau dagegen waren es Aufträge in Höhe von 240 Millionen Euro und damit 7,3 Prozent weniger, wie die Statistiker weiter mitteilten.