Hohe Börde - Ein 90-Jähriger hat mit seinem Auto in Hohe Börde eine Polizistin umgefahren und sie dabei leicht verletzt. Zuvor sei er am Mittwoch einer Zeugin durch unsicheres Fahren aufgefallen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Auf blinkende Haltezeichen der gerufenen Polizisten reagierte der Mann nicht. An einer Ampel klopfte die 43 Jahre alte Polizistin an die Fahrerscheibe - doch als die Ampel grün wurde, fuhr der Senior los. Er erfasste die Frau seitlich und sie stürzte auf die Straße. Wenig später wurde er gestoppt, gegen ihn wird nun ermittelt. Die Polizei geht aber nicht davon aus, dass er mutwillig gehandelt hat. Die Polizistin wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt.