Magdeburg/Erfurt - Mehr als 70 Gemeinden der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) laden zum gemeinsamen Fußball-Schauen während der Weltmeisterschaft ein. Übertragungen gebe es nicht nur in großen Städten wie Erfurt, Magdeburg, Eisenach oder Halle, sondern auch in vielen ländlichen Gemeinden, teilte die EKM am Freitag in Magdeburg mit. "Fußball bringt Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammen. Wir wollen das Gemeinschaftserlebnis fördern und einladen, auf Mitmenschen zuzugehen", sagte Oberkirchenrat Christian Fuhrmann laut Mitteilung. Das erste WM-Spiel wird am kommenden Donnerstag angepfiffen, das Finale ist am 13. Juli.