Halle - Nach einem zweiten Lastwagen-Unfall ist die Autobahn 14 bei Halle in der Nacht zu Freitag erneut gesperrt worden. Zwischen den Abfahrten Halle-Trotha und Halle-Tornau fuhren gegen 4 Uhr zwei Lkw ineinander, wie ein Polizeisprecher in Halle sagte. Ein Lastwagenfahrer wurde demnach vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die A 14 musste in Fahrtrichtung Dresden gesperrt werden. Erst am Donnerstagnachmittag hatte die Polizei die Autobahn bei Halle in Richtung Dresden nach einem Laster-Zusammenstoß stundenlang gesperrt. Ein Fahrer war bei dem Unfall eingeklemmt und verletzt worden. Die erste Sperrung hatte zu kilometerlangen Staus geführt.