Magdeburg - Zum traditionellen Mühlentag öffen heute in Sachsen-Anhalt mehr als 100 Mühlen ihre Tore für Besucher. Zu besichtigen sind hauptsächlich Wind- und Wassermühlen. Die Betreiber erklären die Technik und die Funktionsweise ihrer Betriebe. Das Fest wurde vor 20 Jahren in Sachsen-Anhalt begründet, wie die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) mitteilte. Seit 1994 können Neugierige auch in den übrigen Bundesländern hinter die Kulissen der Mahlwerke schauen. Insgesamt beteiligen sich bundesweit in diesem Jahr etwa 1100.