Wildemann - Die sogenannte Damenkapelle ist am Pfingstsonntag auf die Harzer Bergwiesen bei Wildemann im Landkreis Goslar (Niedersachsen) gezogen. Viele Schaulustige sahen zu, als das Rote Harzer Höhenvieh durch den Ort getrieben wurde. Bei der traditionellen Veranstaltung werden die Kühe aus ihren Ställen durch das Spalier der Zuschauer auf die Wiesen oberhalb des Ferienortes geleitet. Den Namen "Damenkapelle", der sie weit über Wildemann hinaus bekanntgemacht hat, verdanken die mit Blumen geschmückten Tiere dem Geläut der umgehängten Kuhglocken.

Wie in jedem Jahr wurde die Herde von Harzer Hirten in traditionellen Trachten angetrieben. Begleitet wurde die Damenkapelle von Kiepenfrauen, Peitschenknallern, Fuhrleuten sowie verschiedenen Harzer Gruppen, Vereinen und Blaskapellen. Das Rote Harzer Höhenvieh ist eine vom Aussterben bedrohte Rasse.