Rostock - Die Kunsthalle Rostock hat fünf Werke des DDR-Malers Werner Tübke (1929-2004) gekauft. Es handelt sich um vier Zeichnungen und ein Gemälde aus dem Spätwerk Tübkes, wie Kunsthallen-Chef Jörg-Uwe Neumann sagte. Mit der Erweiterung ihrer Tübke-Sammlung wolle die Kunsthalle ihre Stellung als größtes zeitgenössisches Museum im Nordosten hervorheben. Bisher besaß die Kunsthalle zwei Tübke-Gemälde. Die Ostdeutsche Sparkassenstiftung und die Stiftung der Ostseesparkasse OSPA in Rostock stellten für den Ankauf 75 000 Euro zur Verfügung.